Allgemeine Geschäftsbedingungen
Hyundai Driving Academy

Präambel
Die Hyundai Motor Deutschland GmbH (im Folgenden „HMD“) veranstaltet die „Hyundai Driving Academy“. Durchgeführt wird die Veranstaltung durch die Bratke Exklusiv Cars-Motorsport GmbH & Co. KG (im Folgenden „Bratke Motorsport“). Die Anmeldung zu einer Veranstaltung im Rahmen der Driving Academy begründet ausschließlich einen Vertrag zwischen dem Teilnehmer und HMD.

Im Rahmen der Driving Academy soll den Teilnehmern ermöglicht werden, durch Fahrtrainings das Fahrkönnen und die Fahrsicherheit der Teilnehmer zu verbessern, um für mehr Sicherheit im Alltagsverkehr zu sorgen. Ziel der Veranstaltungen ist, das Fahrzeughandling und Reaktionsvermögen der Teilnehmer sowie die frühzeitige Erkennung von Gefahrensituationen – auch im Hinblick auf Witterungsbedingungen – zu schulen. Dabei steht nicht nur der Fahrspaß, sondern vor allem die Erzielung einer besseren Fahrzeugbeherrschung im Mittelpunkt der Veranstaltung.

Durch Buchung einer Veranstaltung im Rahmen der Driving Academy erkennt der Teilnehmer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen als Teil des Vertragsschlusses an.

1. Teilnahmevoraussetzungen

  • 1.1 An der Hyundai Driving Academy darf nur teilnehmen, wer volljährig und im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Folgende Führerscheindokumente werden durch HMD akzeptiert:
    • EU-Führerschein
    • nationaler Führerschein in deutscher Sprache
    • nationaler Führerschein aus Nicht –EU-Ländern in deutscher/englischer Sprache
    • internationaler Führerschein nur in Verbindung mit einem nationalen Führerschein
  • 1.2 Der Teilnehmer ist verpflichtet, seine gültige Fahrerlaubnis bei dem Veranstaltungsort in Original vorzulegen. Durch Vorlage des Führerscheins erklärt der Teilnehmer konkludent, dass gegen ihn kein aktuell noch geltendes Fahrverbot verhängt wurde.
  • 1.3 Ist der Teilnehmer nicht in der Lage, ein Kraftfahrzeug sicher zu führen (etwa durch Alkohol-, Drogen- oder Medikamentenkonsum etc.), schließt HMD ihn von der Teilnahme an der Veranstaltung aus. Der Teilnehmer hat keinen Rückerstattungsanspruch der Teilnahmegebühr. Auch andere Schadensersatzansprüche in diesem Zusammenhang sind ausgeschlossen.
  • 1.4 Der Teilnehmer ist verpflichtet, zu der Veranstaltung sein eigenes Fahrzeug mitzubringen, um an den Fahrtrainings teilnehmen zu können. Das Fahrzeug muss verkehrssicher und für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen sein.
  • 1.5 Aus Sicherheitsgründen muss der Teilnehmer die deutsche Sprache beherrschen, um den Anweisungen des Veranstaltungspersonals Folge leisten zu können.
  • 1.6 Die Teilnahme am Theorieteil des Fahrerlebnisses ist zwingende Voraussetzung für die Teilnahme an den fahrpraktischen Übungen. Werden wesentliche Bestandteile des Theorieunterrichts versäumt, ist eine weitere Teilnahme an dem Fahrtraining nicht möglich. Ist ein Theorieteil der Ausbildung nicht vorgesehen, muss der Teilnehmer sich jedenfalls einer Einweisung in die Fahrzeuge unterziehen. Ohne eine solche Einweisung ist eine Teilnahme an der Veranstaltung nicht möglich.
  • 1.7 Die Veranstaltung findet in den Grenzen des unter Ziffer 7. gefassten Inhalts bei jedem Wetter statt.

2. Abschluss und Umfang des Vertrags

  • 2.1 Die Anmeldung zu einer Veranstaltung begründet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen (§§ 145 bis 147 BGB) ein verbindliches Angebot des Teilnehmers gegenüber HMD. Der Vertrag kommt mit Annahme dieses Angebots durch HMD zustande. Dabei verzichtet der Angebotssteller auf den Zugang einer Annahmeerklärung (§ 151 BGB).
  • 2.2 Der Vertragsschluss erfolgt zwischen dem Teilnehmer und HMD im Wege des elektronischen Geschäftsverkehrs über die Website der Hyundai Driving Academy (https://driving-academy.hyundai.de). Der Vertragstext und die Anmeldedaten werden durch HMD gespeichert. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind über die Internetseite der Hyundai Driving Academy in geltender Fassung abrufbar.
  • 2.3 Der Teilnehmer erhält nach Vertragsschluss binnen 24 Stunden eine Bestätigung per E-Mail. Diese enthält alle wesentlichen Angaben über die vom Teilnehmer gebuchten Leistungen.
  • 2.4 Dritte, die an der Ausführung der Veranstaltung beteiligt sind (Hotels, Caterer, Beförderungsunternehmen etc.) sind nicht bevollmächtigt, Vertragsinhalte festzulegen. Alleiniger Vertragspartner des Teilnehmers ist HMD. Ansprechpartner ist Bratke Motorsport als Erfüllungsgehilfe von HMD. Insbesondere von Dritten ausgehändigte Prospekte zu der Hyundai Driving Academy sind nicht bindend und begründen keine Ansprüche.
  • 2.5 Für vom Teilnehmer über das übliche Veranstaltungsprogramm hinausgehende Buchungen (Zusatzübernachtung, Eintrittskarten, etc.) mit Dritten, tritt HMD nur als Vermittler auf. Ein Vertragsschluss kommt dann nur zwischen dem Teilnehmer und dem Drittanbieter zustande.

3. Bezahlung

  • 3.1 Der jeweilige Veranstaltungspreis ist bei Vertragsschluss sofort in voller Höhe fällig. Die Zahlung muss 5 Werktage nach der Buchung auf folgendem Konto von Bratke Motorsport gutgeschrieben sein:

Kontoinhaber: Bratke Exclusive Car GmbH & Co. KG
IBAN: DE76 5856 0103 0000 1395 71
BIC: GENODED1TVB

  • 3.2 Die Preise verstehen sich in Euro inkl. gesetzlicher Mehrwert- und Umsatzsteuer. Der Rechnungsbetrag ist ohne Abzüge zu zahlen. Die Zahlung hat per Klarna/Sofortüber-weisung, PayPal oder Kreditkarte auf das oben genannte Konto zu erfolgen.
  • 3.3 Die für den Bezahlvorgang erforderlichen Daten werden von dem Teilnehmer abgerufen und entsprechend der unter Ziffer 4. gefassten Datenschutzbestimmungen verarbeitet.
  • 3.4 Leistet der Teilnehmer den geschuldeten Betrag nicht, kann HMD von dem Vertrag zurücktreten.
  • 3.5 Im Falle eines Rücktritts nach Ziffer 3.4 kann HMD Rücktrittsgebühren von dem Teilnehmer verlangen. Diese belaufen sich auf 15 % des Veranstaltungspreises, mindestens jedoch auf EUR 40,00, sofern nicht der Teilnehmer einen geringeren Schaden nachweist.
  • 3.6 Kosten für entstehende Nebenleistungen, die für einzelne Teilnehmer als Sonderfall auftreten (Kosten für Visa etc.), sind von der Teilnahmegebühr nicht eingeschlossen und werden dem Teilnehmer in Rechnung gestellt.
  • 3.7 Das Widerrufsrecht ist gemäß § 312g Abs. 2 Satz 1 Ziffer 9 und Satz 2 BGB ausgeschlossen.

4. Datenschutz
Die personenbezogenen Daten, die der Teilnehmer HMD und Bratke Motorsport zur Verfügung stellt, werden in einer von HMD verwalteten, sicheren Datenbank gespeichert. Die vom Teilnehmer zur Ausführung der Veranstaltung zur Verfügung gestellten Daten werden von HMD und Bratke Motorsport ausschließlich zu Zwecken der Vertragsabwicklung, Kundenbetreuung sowie für Markt- und Meinungsforschung verwendet. Eine unbefugte Weitergabe der Daten an Dritte, neben HMD und Bratke Motorsport, erfolgt nicht. Nur sofern der Teilnehmer seine Einwilligung in Form eines sog. Opt-Ins erteilt, werden seine Daten von HMD und Bratke Motorsport auch zu anderen, dort genau bestimmten Zwecken wie etwa Werbeaktionen, verwendet.

5. Leistungen und Preise

  • 5.1 Die vertraglich geschuldeten Leistungen und Preise richten sich nach dem jeweils gebuchten Veranstaltungspaket. Die Inhalte der buchbaren Pakete ergeben sich im Einzelnen aus den Leistungsbeschreibungen auf der Website https://driving-academy.hyundai.de.
  • 5.2 Dem Teilnehmer ist bekannt, dass es jederzeit, auch noch bis kurz vor der Veranstaltung zu unwesentlichen Änderungen der Leistungsinhalte kommen kann.
  • 5.3 Sollte die Durchführung der ursprünglich geplanten Veranstaltung aufgrund von äußeren Faktoren, die HMD nicht zu vertreten hat (Unwetter, behördliche Anordnung, Sicherheitsgründe oder ähnliches), von Bratke Motorsport nicht durchgeführt werden können, so haben HMD und Bratke Motorsport das Recht, den Veranstaltungsablaufs und -inhalt diesen Verhältnissen anzupassen oder abzusagen. Dem Teilnehmer steht in diesem Fall nur ein Kostenerstattungsanspruch der von HMD oder Bratke Motorsport noch nicht aufgewendeten Leistungen zu.
  • 5.4 HMD ist verpflichtet, die Teilnehmer über etwaige wesentliche Änderungen des Veranstaltungsprogramms oder -ablaufs rechtzeitig zu informieren. HMD hat den Teilnehmern darüber hinaus im Falle wesentlicher Veranstaltungsänderungen, wie etwa Durchführung der Veranstaltung an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit, die Möglichkeit einer kostenfreien Umbuchung oder eines kostenfeien Rücktritts zu gewähren.
  • 5. Die Pflicht zur Zahlung des Teilnahmepreises besteht unabhängig davon, ob der Teilnehmer an der Veranstaltung teilnimmt. Dies gilt auch in Fällen, in denen eine Teilnahme ausgeschlossen ist, bspw. aus unter Ziffer 1. genannten Gründen.

6. Abhilfe / Rücktritt / Kündigung

  • 6.1 Wird eine Leistung durch Bratke Motorsport nicht oder nicht vertragsgemäß erbracht, kann der Teilnehmer von HMD Abhilfe verlangen. Der Teilnehmer ist verpflichtet, HMD den genauen Mangel und sein Abhilfeverlagen schriftlich anzuzeigen. Versäumt der Teilnehmer eine solche Anzeige, so steht ihm kein Abhilfe-, Rücktritts- oder Kündigungsrecht zu.
  • 6.2 HMD kann auch in der Weise Abhilfe leisten, dass eine gleiche oder höherwertige Ersatzleistung angeboten wird. HMD kann die Abhilfeleistung bei unverhältnismäßigem Aufwand verweigern.
  • 6.3 Der Teilnehmer kann nach Rückkehr von der Veranstaltung eine Minderung des Teilnahmepreises nur verlangen, sofern die Leistungen nicht vertragsgemäß erbracht worden sind und er den Mangel unverzüglich gegenüber HMD schriftlich angezeigt hat.

7. Höhere Gewalt
Wird die Durchführung der Veranstaltung aufgrund von höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können HMD und Bratke Motorsport die Durchführung der Veranstaltung zu jedem Zeitpunkt ganz oder teilweise absagen. Dem Teilnehmer steht im Falle höherer Gewalt nur ein Kostenerstattungsanspruch der von HMD oder der Bratke Motorsport noch nicht aufgewendeten Leistungen zu.

8. Verschiebung oder Absage der Hyundai Driving Academy durch HMD

  • 8.1 HMD und Bratke Motorsport behalten sich das Recht vor, die Veranstaltung wegen Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl von 50 % der für die Veranstaltung angebotenen Plätze oder einer vor Vertragsschluss angegebenen geringeren Mindestteilnehmerzahl bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn zu verschieben oder ganz abzusagen.
  • 8.2 Findet die gebuchte Veranstaltung nicht statt und wird kein Ersatztermin für die Veranstaltung vereinbart, wird der Teilnahmepreis voll zurückerstattet. Der Teilnehmer hat diesen Anspruch unverzüglich nach der Erklärung über die Absage der Veranstaltung gegenüber HMD schriftlich geltend zu machen. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers sind ausgeschlossen.

9. Sicherheitsbestimmungen

  • 9.1 Der Teilnehmer hat den Weisungen des Veranstaltungspersonals von Bratke Motorsport Folge zu leisten. Bratke Motorsport und HMD sind befugt Teilnehmer, die gegen Weisungen verstoßen, von der Teilnahme der Veranstaltung auszuschließen. Der Teilnehmer hat keinen Anspruch auf Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Weitergehende Schadensersatzansprüche sind in diesem Fall ebenfalls ausgeschlossen.
  • 9.2 Der Teilnehmer hat sich während der Veranstaltung äußerst diszipliniert zu verhalten. Es wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung einen eher sportlichen Charakter hat und eine solide körperliche Konstitution und mentale Verfassung der Teilnehmer voraussetzen. Aus Sicherheitsgründen besteht während der Veranstaltung für alle Teilnehmer, auch bei den Fahrtabschnitten im öffentlichen Straßenverkehr, Überholverbot. Ausnahmen werden durch ausdrückliche Weisungen des verantwortlichen Instruktors von Bratke Motorsport geregelt.
  • 9.3 Während der Fahrt sind die Bestimmungen der StVO und des StVG einzuhalten. Insbesondere ist während der Fahrtrainings der Sicherheitsgurt immer anzulegen. Das Rauchen während der Fahrt ist sowohl für den Fahrern, als auch den Bei- und Mitfahrer verboten. Die Nutzung von eigenen Mobilfunk- oder Funkgeräten während der Fahrt ist strengstens untersagt.
  • 9.4 Sollte das Fahrzeug eines Teilnehmers während der Veranstaltung die Voraussetzungen der Verkehrssicherheit verlieren, so ist es dem Teilnehmer nicht gestattet, an den weiteren Fahrtrainings teilzunehmen. Ein Kostenerstattungsanspruch besteht nicht.
  • 9.5 Für die Dauer der Veranstaltung gilt ein strenges Alkohol- (0,0 Promille) und Drogenverbot sowie das Verbot der Einnahme anderer berauschender Mittel. Jeder Teilnehmer hat durch sein Verhalten auch vor der Veranstaltung dafür Sorge zu tragen, dass er diese Anforderungen erfüllt. Bei Verstößen gegen diese Regelungen oder Vorliegen begründeten Verdachts auf eine Alkoholisierung sind HMD und Bratke Motorsport berechtigt und verpflichtet, den betreffenden Teilnehmer von der weiteren Teilnahme ganz oder teilweise auszuschließen, ohne dass diesem dadurch ein Kostenerstattungs- oder Schadensersatzanspruch besteht.
  • 9.6 Die Mitnahme oder Teilnahme von Kindern zu der Veranstaltung ist nicht erlaubt. Auch ist die Mitnahme von Tieren jeglicher Art untersagt.

10. Versicherung der Teilnehmer
Die Teilnehmer haben für den Versicherungsschutz ihrer Fahrzeuge selbst einzustehen. Dem Teilnehmer ist bekannt, dass der Versicherungsschutz für sein Fahrzeug auf Rennstrecken möglicherweise nicht besteht. Der Teilnehmer ist verpflichtet, dies zu überprüfen und ggf. eine zusätzliche Versicherung abzuschließen. Eine Haftung von HMD und Bratke Motorsport gegenüber dem Teilnehmer besteht im Schadensfall nicht.

Der Abschluss einer zusätzlichen Reiserücktrittskostenversicherung, einer Kranken-, Unfall-, Rückführungskostenversicherung bei Unfall oder Krankheit und privaten Haftpflichtversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung von Eigentumsverletzungen wird empfohlen.

11. Haftung

  • 11.1 Die Teilnahme an der Hyundai Driving Academy erfolgt auf eigene Gefahr. Der Teilnehmer bewegt sich auf eigenes Risiko auf dem jeweiligen Veranstaltungsgelände sowie im öffentlichen Straßenverkehr.
  • 11.2 Der Teilnehmer haftet für von ihm schuldhaft verursachten Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen.
  • 11.3 Die Haftung von HMD für Vertreter, Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen richtet sich nach den folgenden Maßstäben:

HMD haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Im Falle leichter Fahrlässigkeit haftet HMD nur dann, wenn HMD vertragswesentliche Pflichten gegenüber dem Teilnehmer für eine von ihm gebuchte Veranstaltung verletzt.

Die Haftung von HMD auf Schadensersatz für Schäden ist insgesamt auf die Höhe des dreifachen Teilnahmepreises beschränkt.

Soweit eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit eines Teilnehmers verursacht wird, finden die vorstehenden Haftungsbeschränkungen keine Anwendung.

12. Schlussbestimmungen

  • 12.1 Auf den vorliegenden Vertrag ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar. Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist Frankfurt am Main. Ausschließliche gesetzliche Gerichtsstände bleiben von dieser Regelung unberührt.
  • 12.2 Dieser Vertrag ist für beide Vertragspartner weder ganz noch in Teilen übertragbar.
  • 12.3 HMD und der Teilnehmer erkennen an, dass mündliche Erklärungen oder Zusicherungen neben dem Vertrag keine Gültigkeit haben und jegliche Ergänzungen oder Änderungen des Vertrags sowie jede von einer Bestimmung des Vertrags abweichende Vereinbarung für Ihre Gültigkeit grundsätzlich der Schriftform bedarf. Dieses Schriftformerfordernis gilt nur dann nicht, wenn sich die  Parteien ausdrücklich oder konkludent darüber einig sind, dass eine Vereinbarung auch ohne Einhaltung der Schriftform bindend sein soll.
  • 12.4 Sollte eine der Vertragsbestimmungen unwirksam sein, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hierdurch nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich in diesem Fall wechselseitig zur Vereinbarung einer rechtlich zulässigen und wirksamen Ersatzbestimmung, die dem Regelungszweck der unwirksamen, wegfallenden Bestimmung – ausgerichtet am Vertragszweck – am Nächsten kommt.

Hyundai Motor Deutschland GmbH
Kaiserleipromenade 5
63067 Offenbach
vertreten durch die Geschäftsführer Seong Nam Kim und Markus Schrick

Bratke Exklusiv Cars-Motorsport GmbH & Co. KG
Monaiser Str. 11
54294 Trier
vertreten durch den Geschäftsführer Jörg Bratke von Bergen